Über 25 Jahre Vereinsaktivitäten auf einen Blick

 

        1978         Am 6. November trafen sich im Gasthaus „Zur Kogge"  12 Fußballbegeisterte junge Leute zur Gründung

                         einer Fußballmannschaft. Am 8. November fanden die ersten Vorstandswahlen statt.

                         Als Mitgliedsbeitrag wurden 2 DM im Monat festgelegt. 

                         Trainiert wurde auf dem Bad Schwalbacher Sportplatz im Heimbachtal.

                        

        1979/80   Das erste Punktspiel in der B-Klasse Untertaunus-West gegen Espenschied endete 2:0 für den Gegner.

                         

 

        1980         Jakob Diefenbach wird erster Vorsitzender, die Mitgliederzahlen erhöhten sich „über Nacht"

                         von 50 auf 100 Mitglieder.

 

        1980         Eine Jugendabteilung wird gegründet.

 

        1980         Der 1. FC. Hettenhain richtet sein erstes Schlachtfest aus.

 

        1980         Am 15. November begann man mit den Erdarbeiten zum Sportplatzbau.   

                         Die US Army bewegte, als Manöver getarnt, über 10000 m3 Erde.

 

        1982         Am 20. März  kaufte der Verein eine Baubaracke für 6000 DM als  Sportlerheim.

 

        1982         Gründung einer Jugendspielgemeinschaft mit Seitzen- hahn. Später kamen noch zeitweise

                         Hahn, und Wambach hinzu.

 

        12 -13.06.1982     Sportplatzeinweihung

 

        1983         Einbau einer Dusch- und Toilettenanlage im Sportlerheim.

 

 

        1988         Der 1. FC. Hettenhain begeht sein 10 jähriges Jubiläum und man richtet die Stadtmeisterschaft aus.

                         

        1993         Die Spielgemeinschaft Hettenhain / Born wird gegründet. Der 1. FC Hettenhain richtet

                         seinen 1. Wandertag aus.

 

        1994         Der Verein entscheidet sich für einen verstärkten Ausbau des Jugendfußball.

 

        1994/95    1. Aufstieg in die A- Klasse Rheingau-Taunus.

 

        1996-00    Grundsanierung der Sportanlage. Man baut eine Beregnungsanlage mit Zisterne,

                          erneuert die Flutlichtanlage baut eine Heizungsanlage ins Sportlerheim und erneuert das Dach.

                          

 

        1998          2. Aufstieg in die A- Klasse Rheingau-Taunus.

 

        2001/02     Der 1. FC. Hettenhain betreut mit dem GSV Born etwa 140 Jugendliche in 9 Mannschaften

                          .

 

        2002          Verleihung des Sepp Herberger Preises an den 1. FC Hettenhain.
 

        2003          Förderpreis des Bundesinstitutes des Sports für unser Jugenkonzept.

 

        2003          Begehen des 25 jährigen Vereinsjubiläum im Rahmen der Stadtmeisterschften.
 

        2005          Gründung einer Frauenfussballmannschaft.
 

        2005          Der 1. FC. Hettenhain betreut mit dem GSV Born etwa 170 Jugendliche in 12 Mannschaften.      

       

        2006          Planung eines neuen Sportlerheimes als Ersatz für die 1982 gekaufte Baracke

 

        2007          Baugenehmigung für den Neubau durch den Kreis erteilt

 

        2009          Auflösung der SG Born/Hettenhain. Rückkehr in die Eigenständigkeit.

                          13. - ende Juni Fällung von 150 Bäumen im "Jungen Holz" für das neue Sportlerheim

       

        2010          Im April Baubeginn Vereinsheim, 13. Mai Grundsteinlegung, 27.Juli Richtfest

 

        2011          20. August 2011 Einweihung neues Vereinsheim

zurück zur Geschichte